17.03.2019 elek. Abwasserventil

3. Wohnmobil ab 13.11.2012
Antworten
heiko
Administrator
Beiträge: 848
Registriert: Do 4. Sep 2014, 10:20

17.03.2019 elek. Abwasserventil

Beitrag von heiko » So 17. Mär 2019, 15:23

Heute habe ich das vor längerem gekaufte elektrische Abwasserventil eingebaut.

Jetzt kommt bei einigen bestimmt wieder der Gedanke: "Der will doch bestimmt sein Abwasser während der Fahrt entsorgen!!!"
Nein, das ist nicht ganz sicher mein Anliegen!

Es gibt zwei andere Gründe:
1. Meine Ventil für den Abwassertank ist in der Heckgarage auf der gleichen Seite wie der Ablauf.
Nun gibt es einige Entsorgungen, wo zum Schutze der Anlage Poller oder Pfähle aufgestellt werden, damit die Leute nicht so gefährlich nahe an die Entsorungssäule fahren.
Das führt manchmal dazu, dass ich die Garagentür, wenn überhaupt, nur noch einen Spalt öffnen kann.
Dann quäle ich mich durch den kleinen Spalt, was bei meinen Körperbau gar nicht so einfach ist ;-) , drücke meine Tür gegen diese Pfosten und komme zum 2. Problem...

2. Das Ventil ist durch meine dort gelagerten Campingstühle schwer erreichbar.
Ich muss unten immer die Stühle zurückziehen und mich dann zwischen den Stuhlbeinen zum Ventil durchwühlen.

Das soll dann jetzt vorbei sein!!!

Beim Kauf des Ventils sollte man darauf achten, dass der Durchfluss durch das Ventils nicht zu sehr verengt wird.
Hier gibt es eine Vielzahl von Anbietern, wo der passenden Anschluß für das Rohr dann im Kugel-Ventil so sehr den Querschnitt verengt, dass man am Ende bei der Entsorgung die doppelte Zeit braucht, weil das Wasser so langsam abfließt.

Ich habe mich für das VCR04-11 DN32 SS - 1 1/4 Zoll (ANr. 211245 C03) elektrisches Kugelventil Serie VCR0x-11 Edelstahl, beidseitig Innengewinde von VENTILO.COM entschieden.

Heute habe ich zunächst nur das Ventil montiert.
Zunächst habe ich das Abwasser-Rohr neben der Reserverad-Mulde durchtrennt, damit ich die Verschraubung vom Tank lösen konnte.
In dieses gerade Rohr wurde dann das Ventil mit den Muffen eingepasst.
Die Muffen werden mit Teflonband eingedichtet, die Rohre, nachdem sie mit einem Reiniger entfettet wurden, mit speziellen PVC-Kleber eingeklebt.

Den elektrischen Anschluß mache ich erst, wenn ich die Dichtigkeit der Verschraubungen und Verklebungen nach Aushärten des Klebers getestet habe.

Das Ventil ist stromlos steht geschlossen. Ich werde einen Kippschalter und zusätzlich noch eine Fernbedienung zum Öffnen einbauen.
Wo genau ich den Kippschalter Hinbaue, weiß ich noch gar nicht. Entweder in der Heckgarage, oder im Fach der WC.Kassette.
Beides ist vom Standort des Ventils gut zu erreichen.

Sollte der Strom, warum auch immer, ausfallen, kann man das Ventil auch leicht per Hand bedienen.
Dazu muss man nur einen Messingbolzen unten eindrücken und oben einen Knebel im 90° verdrehen.

Nun warte ich eigentlich nur noch, bis der Kleber ausgehärtet ist und ich mit Wasser die Dichtigkeit prüfen kann.


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Antworten